You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.




FAQ

Häufig gestellte Fragen


1. Gibt es eine Garantie, dass sich echte Geister zeigen werden?

Leider können wir dafür keine Garantie geben. Fast alle unsere „Nachwuchsgeisterjäger“ hatten aber schon persönliche Erlebnisse der unheimlichen Art.


2. Ist eine Übernachtung im Schloss möglich und ist diese im Preis inbegriffen?

Übernachtungen sind nicht im Preis inbegriffen, da wir sie nicht direkt anbieten. Wir bieten allein das Programm an. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht für unsere Locations:

Schloss Fürsteneck: Sie können gerne direkt im Schloss übernachten, denn es befindet sich darin ein kleines Hotel. Für die Zimmerbuchungen ist die Familie Windorfer zuständig, da das Team von Spuknacht keinen Einblick in die Reservierungspläne hat. Nähere Informationen finden Sie auf https://www.schlossgaststaette-fuersteneck.de. Da es nur ein kleines Hotel ist, ist eine rechtzeitige Reservierung von Vorteil. Die Zimmer werden allerdings separat direkt über das Hotel vor Ort abgerechnet.

Schloss Ortenburg: Leider gibt es direkt im Schloss keine Übernachtungsmöglichkeit. Sie können jedoch in einem nahegelegenen Hotel in Ortenburg ein Zimmer buchen.

Burgruine Schaunberg: Leider gibt es direkt in der Ruine keine Übernachtungsmöglichkeit. Sie können jedoch in einem nahegelegenen Hotel ein Zimmer buchen. Wir können Ihnen Pensionen und Hotels in der Nähe nennen. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an uns via info@spuknacht.com

Ruine Hilgartsberg: Wir können Ihnen Pensionen und Hotels in der Nähe nennen. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an uns via info@spuknacht.com

Sanatorium Sommerstein & Bergwerk: In Saalfeld gibt es eine Vielzahl an Pensionen und Hotels. Auf dem Gelände des Sanatoriums ist eine Übernachtung leider nicht möglich.

Burg Falkenstein: In der Burg ist eine kleine Pension. Bitte wenden Sie Sich für Reservierungen direkt an die Pächter: https://www.burg-falkenstein.com/

Triftsperre: Im Gasthof „Zur Triftsperre“ gibt es eine Pension, in der Sie gerne Zimmer buchen können. https://www.zur-triftsperre.de/

Schloss Egg: In Schloss Egg befindet sich ein kleines Hotel, in dem Sie gerne Zimmer buchen können. https://www.schloss-egg.de/

Wien: Für Wien können wir Ihnen gerne Empfehlungen aussprechen. Bitte kontaktieren Sie uns via info@spuknacht.com.


3. Sind geschlossene Privatveranstaltungen möglich?

Privatveranstaltungen bieten wir ab einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen an. Bitte kontaktieren Sie uns unter info@spuknacht.com.

Wir bieten im Augenblick folgende Locations für Privatveranstaltungen an: Schloss Fürsteneck, Triftsperre-Tunnel Passau, Hexenkeller in Passau. Die Höchstteilnehmerzahl beträgt für Schloss Fürsteneck 40 Personen, für die anderen beiden Locations 10 Personen.


4. Werden auch Geschenkgutscheine ausgegeben?

Falls Sie zusätzlich zu Ihrem PDF-Ticket einen Geschenkgutschein benötigen, können Sie diesen über das Online-Buchungssystem gleich dazu bestellen. Dazu wählen Sie unter dem Menüpunkt "Termine" statt "Geisterjagd" die Kategorie "Gutscheine" aus. Leider können wir keine Gutscheine mit freier Orts- und Terminwahl anbieten. Eine Umbuchung auf einen anderen Termin ist jedoch unter Absprache problemlos möglich.


5. Wie hoch ist die minimale und maximale Teilnehmerzahl?

Schloss Fürsteneck : Die Mindestanzahl der Teilnehmer beträgt 16 Personen. Wenn diese nicht erreicht wird, bieten wir einen Ersatztermin an und verständigen die Personen, die bereits gebucht haben, rechtzeitig. Bei geschlossenen Privatveranstaltungen beträgt die Mindestteilnehmerzahl 6 Personen. Die Höchstteilnehmerzahl beträgt im Normalfall 40 Personen (4 Gruppen à 10 Personen), kann aber im Ausnahmefall geringfügig überschritten werden.

Schloss Ortenburg : Die Mindestanzahl der Teilnehmer beträgt 20 Personen. Wenn diese nicht erreicht wird, bieten wir einen Ersatztermin an und verständigen die Personen, die bereits gebucht haben, rechtzeitig. Die Höchstteilnehmerzahl beträgt im Normalfall 40 Personen (4 Gruppen à 10 Personen).

Burgruine Schaunberg: Die Mindestanzahl der Teilnehmer beträgt 16 Personen. Wenn diese nicht erreicht wird, bieten wir einen Ersatztermin an und verständigen die Personen, die bereits gebucht haben, rechtzeitig. Die Höchstteilnehmerzahl beträgt im Normalfall 40 Personen.

Burg Hilgartsberg: Die Mindestanzahl der Teilnehmer beträgt 20 Personen. Wenn diese nicht erreicht wird, besteht die Möglichkeit, auf ein anderes Schloss umzubuchen, oder einer Erstattung des Buchungsbetrages. Die Teilnehmer werden rechtzeitig verständigt. Die Höchstteilnehmerzahl beträgt im Normalfall 40 Personen.

Sanatorium Sommerstein: Die Mindestanzahl der Teilnehmer beträgt 30 Personen. Wenn diese nicht erreicht wird, bieten wir einen Ersatztermin an und verständigen die Personen, die bereits gebucht haben, rechtzeitig. Die Höchstteilnehmerzahl beträgt im Normalfall 40 Personen.

Burg Falkenstein: Die Mindestanzahl der Teilnehmer beträgt 16 Personen. Wenn diese nicht erreicht wird, bieten wir in der Regel einen Ersatztermin an und verständigen die Personen, die bereits gebucht haben, rechtzeitig. Die Höchstteilnehmerzahl beträgt im Normalfall 40 Personen (4 Gruppen a 10 Personen).

Triftsperre-Tunnel: Die Mindestanzahl der Teilnehmer beträgt 6 Personen, maximal 10 Personen. Wenn diese nicht erreicht wird, bieten wir in der Regel einen Ersatztermin an und verständigen die Personen, die bereits gebucht haben, rechtzeitig.

Schloss Egg: Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20 Personen, maximal 40 Personen (4 Gruppen a 10 Personen). Wenn diese nicht erreicht wird, bieten wir in der Regel einen Ersatztermin an und verständigen die Personen, die bereits gebucht haben, rechtzeitig.


6. Gibt es auch ein Menü für Vegetarier?

Ja, es ist möglich, eine vegetarische Menüvariante zu bekommen. Wir bitten jedoch um vorherige Ankündigung, auch von speziellen Diätvorschriften oder Allergien.


7. Dürfen auch Minderjährige an der Spuknacht teilnehmen?

Aus Jugendschutzgründen bieten wir die Spuknacht derzeit nur für Teilnehmer über 16 Jahre an, wobei Minderjährige die Erlaubnis der Erziehungsberechtigten vorlegen müssen. Der Ausschank von Alkohol (Begrüßungscocktail etc.) erfolgt nur an Volljährige. Es wird allerdings eine alkoholfreie Alternative angeboten.


8. Sind Parkplätze in der Nähe der Location vorhanden?

Parkmöglichkeiten sind in ausreichendem Maße vor jeder Location vorhanden (mit Ausnahme in Wien, Innenstadt).


9. Ist das Mitführen von Haustieren erlaubt?

Leider können wir während der Veranstaltung die Mitnahme von Haustieren nicht gestatten, da das Verhalten von Tieren oft unberechenbar ist und sich manche Teilnehmer evtl. gestört fühlen könnten. Sie können aber gerne anfragen, ob im (Schloss)hotel Tiere geduldet werden und evtl. diese am Zimmer lassen.


10. Welche Dinge sollen mitgebracht werden?

Bitte denken Sie daran, die PDF-Tickets, festes Schuhwerk, warme Kleidung (vor allem in den Kellern der Schlösser ist es ganzjährig sehr kühl) und Taschenlampen mitzubringen. Von Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig, wären auch Fotoapparat, Videokamera, Tonbandgerät und Extra-Batterien für alle Geräte.


11. Wie genau darf man sich den Ablauf der Spuknacht vorstellen?

Unsere Spuknacht beginnt um 16.45 Uhr (falls nicht anders angegeben) mit einem Begrüßungstrunk und der Vorstellung des Teams, bzw. einer Kostümtheaterführung bei unseren Specials. Danach wird Ihnen bei Kerzenschein das Menü serviert. Während des Essens findet eine kurze „Geisterjägerschulung“ statt, bei der wir Informationen zur Schlossgeschichte, den Spukphänomenen, den Geräten usw. geben. Nach dem Essen werden kleine Gruppen gebildet und es geht auf Geisterjagd. Diese dauert in der Regel bis Mitternacht, wobei wir zwischendurch eine kurze Pause machen. Danach erfolgt eine Nachbesprechung und die Verteilung von "Geisterjägerzertifikaten".

Im Falle der Veranstaltungen im Sanatorium Sommerstein ist ein Locationwechsel im Programm vorgesehen, der einen kurzen Fußmarsch mit sich bringt. Es wird darum gebeten, das zu berücksichtigen. Auch bei unseren Veranstaltungen in Wien und „Pararchäologie“ auf Burg Hilgartsberg ist ein längerer Fußmarsch eingeplant.


12. Wo ist der Treffpunkt für die Veranstaltungen?

Schloss Fürsteneck: Treffpunkt für das Dinner ist die Schlossgaststätte. Bei Kostümtheaterführungen ist der Treffpunkt im Hof vor der Gaststätte. Beginn ist 17 Uhr. Bitte 10-15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort sein.

Schloss Ortenburg: Treffpunkt ist das Restaurant Schlosskeller, im rechten Teil des Schlosses. Beginn ist 17 Uhr. Bitte 10-15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort sein.

Burgruine Schaunberg: Treffpunkt ist auf dem Parkplatz oberhalb der Ruine. Beginn ist 19 Uhr. Bitte 10-15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort sein.

Burg Hilgartsberg: Treffpunkt ist der Innenhof der Burg. Beginn ist 18 Uhr (falls nicht anders angegeben). Bitte 10-15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort sein

Sanatorium Sommerstein: Treffpunkt ist das Feengrotten-Gasthaus. Beginn ist 17 Uhr. Bitte 10-15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort sein.

Burg Falkenstein: Treffpunkt ist der obere Burg-Innenhof, direkt vor dem Eingang zum Gasthaus. Beginn ist 17 Uhr. Bitte 10-15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort sein. Triftsperre: Treffpunkt vor dem Gasthaus „Zur Triftsperre“ Schloss Egg: Treffpunkt auf dem Parkplatz vor dem Schloss. Bitte auch die Angaben in Ihrer Bestätigungs-Email beachten!


13. Was genau gibt es zu Essen?

Das Menü wechselt je nach Saison, bitte fragen Sie konkret für Ihren Wunschtermin bei uns oder im Restaurant nach.


14. Ist die Veranstaltung auch für Gehbehinderte zu empfehlen?

Generell ist unsere Veranstaltung leider nicht für Gehbehinderte oder Personen, die schlecht zu Fuß sind, empfehlenswert, da wir teilweise relativ unwegsames Gelände begehen, steile Abhänge und Treppen und wir an einem Abend doch eine größere Wegstrecke zurücklegen. Wir empfehlen deshalb eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Privatveranstaltung, z.B. einen Séanceabend. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu unter info@spuknacht.com


15. Seit wann gibt es geführte Geisterjagden bei Euch?

Wir haben die erste Spuknacht im April 2009 angeboten.


16. Was passiert, wenn ich die Spuknacht nach meiner Buchung absagen muss?

Bei einer Absage (Brief, E-mail oder Telefon) bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin, kommen keinerlei Kosten auf Sie zu. Wenn Sie innerhalb des Zeitraums zwischen 14 und 4 Tagen vor dem Veranstaltungstermin absagen, erheben wir 40 % des gesamten Veranstaltungspreises. Wenn Sie 2-3 Tage vor dem Veranstaltungstermin absagen, stellen wir Ihnen 80 % des Veranstaltungspreises in Rechnung. Sollten Sie innerhalb von 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn absagen oder ohne vorherige Absage (Brief, E-mail oder Telefon) nicht zu einer Veranstaltung erscheinen, stellen wir den vollen Veranstaltungspreis in Rechnung.


17. Alkoholkonsum

Alkohol kann in Maßen gerne während des Dinners oder in der Pause konsumiert werden. Aus Sicherheitsgründen müssen wir jedoch Betrunkene von der Veranstaltung ausschließen. Teilweise besuchen wir Orte, die nur mit steilen Treppen oder über einen Waldweg erreichbar sind. Deshalb können wir übermäßigen Alkoholkonsum nicht erlauben. Betrunkene (v.a. Personen mit starken Verhaltensauffälligkeiten) müssen deshalb von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. In diesem Falle wird der Veranstaltungsbetrag nicht zurückerstattet. Minderjährigen wird der Alkoholkonsum nicht gestattet.


18. Für welches Publikum ist eine Spuknacht geeignet?

Es ist geeignet für jeden, der schon immer in die Rolle eines Geisterjägers schlüpfen wollte und den Mut hat, sich auf die dunkle Seite der alten Gemäuer zu begeben. Wir haben unsere geführten Geisterjagden im Laufe der Jahre so perfektioniert, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Nach einem stimmungsvollen Dinner und unserer kurzen „Geisterjägerschulung“ begleiten unsere charismatischen Gruppenleiter die Gäste durch den Abend, informieren und unterhalten sie gleichermaßen. Jeder Gast darf bei uns alles ausprobieren – von der Esoterik bis hin zu verschiedenen Messgeräten und für einen Abend selbst in die Rolle eines Geisterjägers schlüpfen.