You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.





Ablauf

Unsere Spuknacht beinhaltet verschiedene Vorträge zum Thema, eine geführte Geisterjagd in kleinen Gruppen - inklusive Benutzung aller (Mess-)Geräte, esoterische Praktiken wie z.B. Wünschelrutengänge und eine Ouijabrettsitzung, eine kurze Nachbesprechung, den Zugang zum Auswertungsmaterial und ein Teilnahmezertifikat "Geisterjägerdiplom". Der Abend beginnt in der Regel um 17 Uhr (falls nicht anders angegeben) mit einem Begrüßungscocktail und der Vorstellung des Teams. Danach wird das Menü serviert, das je nach Location variiert.

Während des Essens findet eine kurze „Geisterjägerschulung“ statt, bei der wir Informationen zur Geschichte, den Spukphänomenen, den Geräten und vielem mehr geben. Nach dem Essen werden kleine Gruppen gebildet und es geht auf Geisterjagd "vom Keller bis zum Dach". Diese dauert in der Regel maximal bis Mitternacht, wobei wir zwischendurch eine kurze Pause machen. Im Anschluss erfolgt eine kurze Nachbesprechung und die Verteilung der "Geisterjägerzertifikate".

Halloweenkamin



Da es sich um eine echte Untersuchung paranormaler Phänomene handelt, werden keine Tricks angewandt oder Dinge inszeniert. Deshalb kann es auch keinerlei Garantie dafür geben, dass sich paranormale Phänomene ereignen werden.

Die Teilnehmer benötigen festes Schuhwerk, geeignete (warme) Kleidung und Taschenlampen (bitte, wenn möglich, richtige Taschenlampe, da Handys die Messgeräte stören).

Das Auswertungsmaterial und ein Bericht über die Untersuchung sind für die Teilnehmer nach der Analyse verfügbar.

Bitte beachten: nach der Buchung erhalten Sie eine Bestätigungsemail mit allen Informationen. Es gibt KEINE Abendkasse! Das Abendessen wird separat vor Ort bezahlt - bitte achten Sie daher darauf, dass Sie ausreichend Bargeld dabei haben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.